Automatisches Forex Trading – Mit Java eigene Strategien programmieren?

SIND  SIE IMMER NOCH BROKER-FUTTER?
EINFACH AUTOMATISCH TRADEN! 
VORPROGRAMMIERTE MODULE & STRATEGIEN!
MESSBAR NACHVOLLZIEHBAR BESSERE ERGEBNISSE
HIER KLICKEN UND   MITMACHEN!

Automatisch Traden mit Java

Nachdem ich über vier Tage mit der Suche nach dem perfekten Broker für meine Belange verbracht habe, gehe ich jetzt die nächste Plattform an. Bisher habe ich in MQL4 (Backtesting, Demo und Echtgeldkonto) für den Metatrader4, MQL5 für den Metatrader 5 (Backtesting und Demo) und Ninjascript für den Ninjatrader (nur Backtesting, leider kein MyFXbook-Widget möglich) Profite mit meinem System erzielen können.

Jetzt wirds langweilig, alles läuft, also muss eine neue Plattform her!

Ich habe ja bereits einmal beschrieben, wie man mit Java und dem Selenium Framework externe Daten für den Metatrader als Handelssignale einliest, obwohl die Plattform externe Signale in der Form überhaupt nicht unterstützt. Nach wie vor fühle ich mich in Java immer noch mehr zuhause als in den von C abgeleiteten Sprachen. Leider ist es gar nicht so einfach, da eine praktische Anbindung zu finden. Ja, es gibt Interactive Brokers und ein paar andere Anbieter (wie mir Goso in diesem Forenthread empfohlen hat), aber meist werden auf den entsprechenden Seiten abstrakte Konzepte beschrieben, verbunden mit der Aufforderung sich mit dem Supportpersonal wg. eines Angebotes in Verbindung zu setzen.

Und heute finde ich das hier:

Jforex Java Forextrading

http://www.dukascopy.com/swiss/deutsch/forex/jforex/

Na das probier ich doch mal direkt aus! Wäre schön, wenn es endlich mal eine brauchbare API-Anbindung für Java und Eclipse gibt und man damit die eigene Strategie in einer der meistgenutzten Programmiersprachen für nahezu alle gängigen Plattformen umsetzen könnte!

Erste Schritte mit der Java-Api für Forextrader

Der Download gestaltet sich schnell und schmerzlos. Eine bebilderte Anleitung erklärt, wie man in einer vorhandenen Eclipse-Umgebung ein Maven-Projekt importiert. Hmm, also Maven muss man selbst einrichten und konfiguieren. Nachdem ich das gemacht habe, importiere ich das heruntergeladene Paket als Mavenprojekt und schon sind wir beim nächsten Hinweis: Es wird das JDK 1.6 benötigt! Was? Das ist doch total veraltet. Nach ein paar Minuten Suche werde ich im Oracle-Archiv fündig: http://www.oracle.com/technetwork/java/javase/downloads/java-archive-downloads-javase6-419409.html#jdk-6u45-oth-JPR

Leider will Oracle jetzt auch eine Anmeldung für Java-Downloads, also nutze ich einen Mirror und lese mich während des Downloads in die ersten Zeilen der Beschreibung ein. Scheint ganz ausführlich zu sein. Falls Dich das auch interessiert, hier ist der Link dazu:

http://www.dukascopy.com/wiki/#IClient_functionality/Connect

Die komplette API-Beschreibung aller Funktionen und Schnittstellen gibt es hier:

http://www.dukascopy.com/wiki/#Strategy_API

Auf der weiteren Suche nach Informationen fällt mir dann die Kinnlade herunter als ich folgenden Satz auf der Webseite lese:

"Eine Mindesteinlage von 100'000 US Dollar erlaubt den Zugang zum API mit voller Unterstützung der technischen Abteilung bei der 
 Dukascopy Bank SA."

Ein Schnäppchen! Kaum legt man mal ein paar (natürlich überflüssige) hunderttausend Euro bei einer ausländischen Bank an, schon bekommt man die Möglichkeit viele Stunden damit zu verbringen, alle Funktionen für eine bereits kostenlos mit Metatrader umgesetzte Strategie selbst zu implementieren. Falls Deine Portokasse zu diesem attraktiven Sonderangebot passt, ist das ja vielleicht etwas für Dich?