Erste Schritte mit NinjaTrader

SIND  SIE IMMER NOCH BROKER-FUTTER?
EINFACH AUTOMATISCH TRADEN! 
VORPROGRAMMIERTE MODULE & STRATEGIEN!
MESSBAR NACHVOLLZIEHBAR BESSERE ERGEBNISSE
HIER KLICKEN UND   MITMACHEN!

Nach vielen MQL4 und einigen MQL5-EAs - erste Gehversuche mit dem NinjaTrader

Das Wichtigste zuerst: Wer sich den NinjaTrader einmal genauer ansehen möchte, dem sei dieses Video empfohlen:

Ninjatrader für Metatrader-Benutzer? Fühlt sich komisch an!

Für mich fühlt sich der Ninjatrader im Moment noch an, als ob ich versuchen würde mit zwei Gipsbeinen zu tanzen oder ein Gedicht in einer asiatischen Fremdsprache zu schreiben. So viel ist ganz anders als im Metatrader. Trotzdem gibt es so einige Dinge, die ich mir für den Metaeditor auch wünschen würde. So lassen sich im Ninjatrader beispielsweise Strategien ganz ohne Programmierkenntnisse zusammenklicken. In dem verlinkten Video beispielsweise wird eine Crossover-Strategie mit Benutzereingaben erstellt, ohne eine Codezeile selbst zu schreiben.

Mein persönlicher Eindruck vom Ninjatrader

Mir fehlt ein einfacher Einstieg. Ja, es gibt ein Forum, Bücher und eine ausführliche Hilfedatei inklusive Sprachreferenz, aber trotzdem komme ich nicht so richtig in die Gänge. Viel ist ganz anders gelöst, beispielsweise die Eingabe der Ordergrösse. Es gibt Dutzende von unbekannten Fenstern, die irgendwie alle gleich aussehen und mit Unmengen von Einstellmöglichkeiten überladen sind. Meine ersten Backtestingversuche scheitern kläglich an diversen Kleinigkeiten, die sich nur mit Mühe recherchieren lassen.

Backtesting eines NinjaScripts

Auch das Backtesting liess sich in meinem Fall nicht dazu überreden, irgendwelche Ergebnisse zu produzieren. Klar, mit Sicherheit mache ich etwas falsch, aber was? Viele Google-Suchen enden im Nirwana - oder immer auf den gleichen Seiten. Man merkt schnell, dass die Produkte von Metaquotes deutlich weiter verbreitet sind.

Fazit nach einer knappen Woche Ninjatrader

Ich mag einige Sachen und hasse ein paar andere Dinge am Ninjatrader. Beispielsweise mag ich die Idee, mit ein paar Mausklicks eine Strategie zu basteln, die man analysieren kann. Das funktioniert gut. Ich hasse die Tatsache, dass man für aktuelle Handelsdaten einen Datenfeed abonnieren muss, der natürlich Geld kostet. Ich hatte mir den Einstieg deutlich einfacher vorgestellt, werde aber trotzdem dran bleiben. Der Grund dafür ist ganz einfach: Meine Strategie funktioniert bislang im MT4 und im MT5, darum will ich sie auch in Ninjascript testen. Ich halte den NinjaTrader grundsätzlich für ein ausgewachsenes System, allerdings ist die Einstiegsschwelle gefühlt um einiges höher als beim Metatrader. Das Produkt bietet tolle Möglichkeiten, die teilweise weit über den Metatrader-Horizont hinaus gehen...

Strategy-Analyser Post bei Investopedia