Forex Trading Automation Folge 9

SIND  SIE IMMER NOCH BROKER-FUTTER?
EINFACH AUTOMATISCH TRADEN! 
VORPROGRAMMIERTE MODULE & STRATEGIEN!
MESSBAR NACHVOLLZIEHBAR BESSERE ERGEBNISSE
HIER KLICKEN UND   MITMACHEN!

Bald ist wieder Weihnachten!

Alle Menschen fangen an besinnlich zu werden und genießen die letzten Tage im Jahr. Viele Leute haben Urlaub und häufig ist es so, dass man sich zwischen den Tagen, also zwischen Weihnachten und Neujahr Gedanken darüber macht wie es im nächsten Jahr weitergehen soll. Auch bei mir ist das nicht anders. In den letzten Jahren habe ich sehr oft Projekte angefangen, die dann aus Zeitmangel wieder eingestellt werden mussten. Ein sehr schönes Zitat geht in etwa so: "Leben ist das was passiert, während du andere Pläne machst!"

Tatsächlich möchte ich es diesmal besser machen, auch wenn das bedeutet, dass ich viele Dinge nicht selbst tun werde. Aber ich hoffe dass mir verziehen wird, denn das Kernthema in diesen Folgen ist ja die Automation. Automation soll immer den Sinn haben, den Menschen zu entlasten. In den letzten knapp eineinhalb Jahren hat sich das im Trading bei mir bewährt. Ich wäre niemals in der Lage gewesen an 5 Tagen in der Woche 24 Stunden rund um die Uhr 22 Handelspaare zu beobachten und ohne völlig durchzudrehen auch noch bei gleichbleibender Qualität zu beurteilen ob ich einen Trade eingehen soll oder nicht. Mein System hat das für mich übernommen und dafür bin ich sehr dankbar.

Natürlich ist nicht immer alles perfekt gelaufen, aber bekanntlich lernt man ja aus Fehlern. Viele dieser Fehler hätten auf einem großen Echtgeldkonto dazu geführt, dass ich große Verluste erlitten hätte. Gott sei Dank war ich schlau genug zunächst mit Demo-Konten zu beginnen und nicht wie ein Großteil der Trader direkt ein Echtgeldkonto zu vernichten. Tatsächlich hat mein Golden Goose Handelssystem mittlerweile auf 5 Konten über einen Zeitraum von 10 Monaten einen Bruttogewinn von über 400 Prozent erwirtschaftet. Trotzdem glaube ich, dass niemand das System eines anderen Menschen aushalten kann. Es ist deutlich sinnvoller die eigenen Regeln nach den eigenen Anforderungen umzusetzen und das System zu erstellen, das in der Lage ist dich so gut zu ersetzen, dass du beruhigt schlafen kannst während dein System für dich handelt.

Ob das möglich ist? Ja, es ist nicht nur möglich es ist auch deutlich leichter wenn man etwas Hilfe hat. Ich hatte Gott sei Dank Hilfe von einem der besten Trader und Lehrer in diesem Bereich. Einige von den Dingen die ich bei ihm gelernt habe möchte ich in diesen Beiträgen weitergeben. Zunächst einmal sei gesagt, dass es der automatische Handel mit Devisen erforderlich macht, die eigenen Regeln genau zu definieren. Ein Mensch ist problemlos in der Lage auf einer befahren Hauptverkehrsstraße im fließenden Verkehr genau die richtige Lücke zu entdecken, die es ihm ermöglicht, auf die andere Straßenseite zu wechseln, ohne überfahren zu werden. Genau das ist aber für einen Computer ein Problem. Da wir nicht im Handel überfahren werden wollen müssen wir lernen, unsere Handelsregeln für den Computer so offensichtlich zu definieren, dass er genau weiß wann er was tun soll.

In meinem Fall habe ich in dem Golden Goose Handelssystem beispielsweise definiert, dass ein neuer Trade immer dann geöffnet werden soll, wenn ein langfristiger Trend nach oben oder unten erkannt wird. Allerdings muss man dafür festlegen wann genau der Computer reagieren soll. Oft ist das gar nicht so einfach , aber was sehr gut funktioniert ist sich zunächst die Frage zu stellen, was man nicht will.

Wie vermeide ich Verluste? Wann genau soll eine Position geschlossen werden? Wie risikobereit bin ich? Nur wer alle diese Fragen für sich selbst klären kann, hat auch eine Chance ein Handelssystem zu erstellen, welches später in der Lage ist nach den eigenen Vorstellungen zu handeln.