Verluste mit dem Forexhandelssystem – kreative Verluste, an die niemand denkt

SIND  SIE IMMER NOCH BROKER-FUTTER?
EINFACH AUTOMATISCH TRADEN! 
VORPROGRAMMIERTE MODULE & STRATEGIEN!
MESSBAR NACHVOLLZIEHBAR BESSERE ERGEBNISSE
HIER KLICKEN UND   MITMACHEN!

Ein Forex Handelssystem kann ja so kreativ sein!

Noch gestern habe ich geschrieben, dass ich mehrere Änderungen an meinem Handelssystem vorgenommen habe. Ich bin zwar davon ausgegangen, dass heute etwas schief gehen könnte, aber die Realität hat meine Vorstellungen weit übertroffen!

1. Die Internetverbindung ist zusammengebrochen

Meine Netbooks holen sich die Tradeerlaubnis aus dem Internet, indem sie mit Java und Selenium regelmässig die Balance und Equity vom Double Trader 1 auf MyFXBook.com auslesen und aus der Differenz eine Handelserlaubnis generieren, die nur gilt, wenn der Inhalt der generierten Datei Handelserlaubnis.csv positiv ist. Was passiert, wenn das Internet nicht erreichbar ist? Java generiert beim Zugriff eine Ausnahme und die alte Datei wird niemals überschrieben. Natürlich stand die Tradeerlaubnis auf Ja. Natürlich hat mein Expert Advisor fleissig weiter gehandelt und Verluste generiert.

2. Ein Fehler bei der Berechnung der Funktion CloseAllTrades()

Eigentlich sollte der Double Trader einmalig alle Trades schliessen, nachdem die Mindestequity, die für neue Positionseröffnungen benötigt wird unterschritten wurde. Aber die Berechnung enthält augenscheinlich einen Fehler, denn seit 11 Uhr vormittags hat mein Forexsystem fleissig neue Positionen ( natürlich unterhalb der Mindestequity ) eröffnet und danach festgestellt, dass die Equitygrenze unterschritten wurde und die Positionen sofort wieder geschlossen sollen. Das Ergebnis: Bei allen seit 11 Uhr getätigten Trades habe ich den Spread als Verlust eingezahlt!

3. Zwei Netbooks sind komplett hängen geblieben

Als ich nach 12 Stunden Vollzeitjob und einer weiteren Stunde für einen Klienten meiner eigenen Firma nach Hause kam, wollte ich die Ursachen recherchieren. Leider hatten sich zwei Netbooks komplett aufgehängt und konnten nur durch einen Kaltstart wiederbelebt werden.

Fazit: Realität ist das, was passiert, während man andere Pläne macht!

Diese Fehlerkombination hätte ich mir auch mit viel Kreativität nicht selbst ausdenken können. Ein Netzausfall sorgt mit einer Java-Ausnahme für die automatische Generierung von 100 Prozent Verlusttrades in Höhe des Broker-Spreads, weil eine Datei nicht überschrieben wird. Jetzt, wo ich dieses kreative Fehlerbild kenne ist es einfach, etwas dagegen zu unternehmen. Natürlich hat das Geld gekostet und nein, ich bin nicht euphorisch deswegen. Aber ich bin froh, dass ich diese unangenehmen Erfahrungen jetzt in der Testphase sammle, bevor es später richtig ins Geld geht. Nach 14 Stunden Arbeit und Autobahn kann ich derzeit nur notdürftig eine Übergangslösung schaffen, da mir die Konzentrationsfähigkeit fehlt. So und jetzt speichere ich schnell diesen Text, bevor mein PC auch noch abstürzt...