Zwei Tage Profit mit dem Forex Handelssystem

SIND  SIE IMMER NOCH BROKER-FUTTER?
EINFACH AUTOMATISCH TRADEN! 
VORPROGRAMMIERTE MODULE & STRATEGIEN!
MESSBAR NACHVOLLZIEHBAR BESSERE ERGEBNISSE
HIER KLICKEN UND   MITMACHEN!

Der Double Trader hat ein neues Tradingsystem - und es funktioniert!

Trading ist im wahrsten Sinne ein ewiges Auf und Ab. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt, dass immer wenn ich glaube dauerhaft profitabel sein zu können, eine Phase herber Verlusttrades auf mich wartet. Allerdings ist jetzt seit vorgestern mein neues Konzept am Start, welches den Double Trader von MyFxBook als Vorlage für meine Trades mit echtem Geld verwendet. Es kann ein Zufall sein, aber tatsächlich ist die Handelsbilanz für die letzen 104 Trades positiv

positiveTradeBilanz

 

Wie man sieht waren 62 dieser 104 Trades profitabel. Damit hätte ich die 60/40 Prozent-Quote, die man laut Van Tharp als brauchbares Handelssystem einsetzen kann erreicht. Ob sich das langfristig halten lässt, wage ich allerdings noch stark zu bezweifeln. Bereits in der Vergangenheit habe ich häufig erfahren müssen, dass eine Handelsstrategie gut funktioniert und von jetzt auf gleich ohne erkennbare Ursache in den Keller rauscht. Allerdings sehe ich derzeit keinen Grund, mein System zu unterbrechen und darauf kommt es an.

Mein Ziel: Ein Handelssystem, dem ich langfristig vertraue

Oft habe ich in den letzten Wochen die Notbremse gezogen. Jetzt habe ich zwei Notbremsen automatisiert. Erstens wird bei Unterschreitung eines von mir festgelegten Mindest-Equity-Wertes der Handel eingestellt. Zweitens nutze ich den Double Trader als Vorlage für ein parallel geschaltetes Handelssystem, welches nach den gleichen Kriterien Positionen eröffnet und schließt. Allerdings darf dieses System nur handeln, wenn die Vorlage vom Double Trader gerade im profitablen Bereich ist. Da es sich bei diesem MQL4 Expert Advisor grundsätzlich um ein Trendfolgesystem handelt und ich festgestellt habe, dass an bestimmten Tagen keine Profite erzielt werden, schaltet sich mein Echtgeldhandelskonto immer dann ab, wenn der erste Double Trader Verluste macht. Sobald das Demokonto dann wieder im Plus liegt, startet auch der Handel mit dem Echtgeldkonto wieder.

Sind 104 Trades und 62 profitable Trades aussagekräftig?

Meine ehrliche Meinung? Ich rechne jederzeit damit, dass diese positive Entwicklung umkippt. Da sich durch die Änderung des Systems aber jetzt ganz neue Möglichkeiten ergeben, kann ich eine neue Bremse einbauen, die bei einer Unterschreitung der Gewinnzone ebenfalls das Handelssystem abschaltet, bis sich wieder bessere Ergebnisse mit dem Demokonto erzielen lassen. Aber grundsätzlich lässt sich erkennen, dass das Konzept Double Trader schon mal gar nicht so falsch sein kann, oder?